PG Maria an der Sonne

Da ja momentan kein Seelenamt bzw. Requiem in unseren Kirchen möglich ist, planen wir, wenn sich die Lage wieder so normalisiert hat, dass wir in unseren Kirchen öffentlich Gottesdienste feiern können, ein Requiem für alle Verstorbenen dieser Wochen. Bitte achten Sie als Angehörige, wenn Sie daran Interesse haben, auf die einschlägigen Veröffentlichungen, entweder in den Hösbacher Nachrichten, auf unserer Homepage im Internet oder als Aushang an den Kirchentüren.

Pfarrer Rosenberger hat alle Kommunionkinder dieses Jahres gebeten, Mutmacher-Bilder und Kerzen für Ostern zu malen und zu basteln und Bilder davon an das Pfarrbüro zu schicken. Das Sekretariat hat diese dann in St. Michael in Hösbach aufgehängt. Schauen Sie doch mal vorbei!

Übrigens:

Beerdigungen sind zur Zeit eine schwierige Angelegenheit für alle Seiten. Es dürfen höchstens 15 Angehörige teilnehmen, die sich auch nicht tröstlich in den Arm nehmen dürfen - sondern sinnvollerweise 1,5 Meter Abstand halten. Vorgespräche zwischen den Angehörigen und einem Seelsorger - oftmals ein sehr tröstliches Gespräch - werden telefonisch geführt, so dass man sich auf dem Friedhof nicht erkennt. Ein Requiem kann natürlich nicht stattfinden.

Seit Palmsonntag 2020 ist das Palmkreuz mit dem Corpus Jesu Christi und den Palmbusch geschmückt für alle Wenighösbacher gut sichtbar im Haupteingang aufgestellt worden. Weit hinein in den Ort und über das ganze Tag blickend kann er so von allen besucht werden, zum Gebet, zum verweilen, zum abholen der Palmbuschel, zum genießen.2020 04 05 Palmsonntag Wenighoesbach 9

2020 04 05 Palmsonntag Wenighoesbach 5

Am Palmsonntag 2020 gab es in Hösbach, St. Michael, eine Premiere: das erste Mal überhaupt wurde ein Gottesdienst komplett und live für jeden zum sehen ins Internet gestellt.

Im Alter von 95 Jahren ist P. Willigis (Wunibald) Jäger OSB verstorben. Die Beisetzung findet aufgrund der Anordnungen wegen des Corona-Virus´nicht öffentlich statt.

Bei der Feier des Weltgebetstages der Frauen in der evangelischen Johanneskirche in Goldbach konnten in diesem Jahr 473,50 € als Kollekte gesammelt werden. Mit ihr werden Frauen und Mädchen weltweit sowie die internationale Weltgebetstagsbewegung unterstützt.Vielen Dank allen HelferInnen und SpenderInnen.

Aus den vielen Initiativen, die unsere Kolpingsfamilie Jahr für Jahr durchführt, um mit deren Erlösen Gutes zu tun, freuen wir uns als Pfarrgemeinde über die beachtliche Spende von 1.000 €, sagen „Vergelt´s Gott“ und Gottes Segen für´s 90jährige Jubiläum im Jahr 2020.

Liebe Wenighösbacher, wir möchten Danke sagen für den großen Zusammenhalt in unserer Pfarrei, den vielen großen und kleinen Helfern, die unsere Advents- und Weihnachtszeit wieder so wunderbar mitgestaltet und verschönert haben.

Besinnliches zum Weihnachtsfest in Wort und Klang können Sie mit den Bildern der Veranstaltung auf sich nachwirken lassen. Mit vielen Besuchern, Liedern und Impulsen, Glühwein und Weihnachtsgebäck was das ein wunderbarer Ausklang.

Die offzielle Schlußveranstaltung mit Bischof Kohlgraf war für Schmerlenbach eine besondere Ehre.

logo 800 JahrePünktlich um 17 Uhr zog der Mainzer Bischof mit vielen Priestern, die mit der Schmerlenbacher Wallfahrtskirche verbunden sind, in das volle Gotteshaus ein, um gemeinsam die Vesper zu feiern.

Unterkategorien

­